Rechtsanwältin Irene Schmitt
Fachanwältin für Familienrecht

Aktuelle Tipps: Mietrecht
Zurück zum Hauptscreen
E-Mail an RAin Irene Schmitt

Mietrecht - Kündigungsfristen
Für alle nach dem 01.09.2001 abgeschlossenen Mietverträge gilt eine einheitliche Kündigungsfrist für die Mieterseite von drei Monaten. Die bisherige Verlängerung bei einer Mietdauer von fünf Jahren auf sechs Monate, nzw. acht Jahren auf neun Monate und mehr als zehn Jahre auf ein Jahr entfällt für die Mieterseite. Dies ist insbesondere im Münchner Raum eine große Erleichterung, da hier häufig Wohnungen sehr kurzfristig angemietet werden. Bislang wurde auch immer die Auffassung vertreten, dass diese Neuregelung auch auf alte Mietverträge anzuwenden ist, die vor dem 01.09.2001 abgeschlossen wurden. Der Bundesgerichtshof hat nunmehr in mehreren Entscheidungen festgestellt, dass dies nicht der Fall ist. Bei Mietverträgen, die vor dem 01.09.2001 abgeschlossen wurden und bei denen im Mietvertrag ausdrücklich die frühere gesetzliche Regelung mit der Verlängerung der Kündigungsfristen entsprechend der Vertgragszeit festgehalten ist, müssen die MieterInnen weiterhin die verlängerte Kündigungsfrist einhalten.
Nur dann, wenn im Vertrag nicht ausdrücklich die Kündigungsfristen festgehalten sind, sondern z.B. auf die gesetzlichen Kündigungnsfristen Bezug genommen wird, dann gilt auch für Alt-Mietverträge die neue Frist von drei Monaten.

Mein Tipp:
Versuchen Sie frühzeitig mit der Vermieterseite zu verhandeln, häufig können bei einer Neuvermietung höhere Mieten erzielt werden oder bessere Konditionen bezüglich der Nebenkosten erwirkt werden, so dass viele Vermieter zu einer einvernehmlichen früheren Beendigung bereit sind. Bitte lassen Sie sich dies jedoch unbedingt schriftlich bestätigen.